Zeitnahe Terminvergabe - diskret und kompetent

Home » Mein Blog » Wie du Stress regulieren kannst…

Wie du Stress regulieren kannst…

Veröffentlicht am 1. September 2021 um 10:00

Stress, Stress, Stress, Ich habe hier Stress, ich habe da Stress, ich habe dort Stress…. Ich bin der Stress 

 

Wenn ich dich fragen würde, auf welchem Stresslevel du dich aktuell befindest und du dir dazu eine Skala von 1 bis 10 vorstellst. 1 wäre kein Stress und 10 höchst intensiver Stress, wo würdest du dich hier und heute platzieren? 

Wenn du dich festgelegt hast. Wie geht es dir dort? Fühlst du dich wohl? Was müsste passieren, damit du dich noch wohler fühlst? Was müsste passieren, damit du einen Wert niedriger gehen kannst? Wie realistisch ist es, keinen Stress mehr zu haben? 

Danke für deinen kleinen Ausflug.

 

Was ist, wenn ich dir jetzt sage, Stress entsteht im Kopf?  Wie fühlt sich das an, das zu erfahren und was bzw. wie irritiert bist du jetzt? War es dir bereits bewusst oder  hörst du es gerade zum ersten Mal?

 

wichtig ist an dieser Stelle, es gibt kein falsch. Egal was du auch gerade gedacht hast. Alles ist richtig, alles  hat seinen Platz.

 

Was machen wir jetzt mit diesem Wissen, dass Stress in unserem Kopf entsteht? Auf der einen Seite können wir dieses Wissen einfach mit in den Alltag nehmen oder es eben ignorieren, andererseits hat es auch Vorteile, das Wissen, das Stress im Kopf entsteht und keine Krankheit ist, die sich nicht behandeln lässt. Im Gegenteil, du kannst aktiv etwas gegen deinen Stress tun. Und zwar hier und heute. Ist das nicht genial?  Du kannst hier in diesem Beitrag erfahren, was du aktiv gegen Stress tun kannst.

 

na dann, würde ich sagen legen wir mal los.

Wenn du Stress hast hilft Musik, es hilft zu singen zu malen, zu tanzen, zu reiten, Tiere zu streicheln, Bogenzuschießen, zu klettern , zu wandern, gesund zu essen, achtsam zu sein, zu meditieren, Fernsehen zu sehen, Computer spiele zu spielen und Sexualität und Beziehung zu vereinen. 

was sagst du jetzt? Vielleicht denkst du jetzt, ich habe sie nicht mehr alle. Es sind alles Dinge, die du bereits gehört hast, die dir nicht unbekannt sind, und vielleicht schüttelst du den Kopf und würdest am liebsten jetzt aufhören zu lesen. Kannst du machen, aber hilft dir das, Ideen oder Möglichkeiten für dich zu sammeln, Stress vorzubeugen? 

Nein es wird dir nicht helfen aufzuhören, du kannst nichts verlieren. Also machen wir weiter? 

Stress zu vermeiden, Stress zu reduzieren oder Stress zu analysieren gehört im Alltag dazu. Es gibt eine Menge Präventive Maßnahmen, aber welche die Richtige für dich ist, kannst nur du entscheiden! 
Ich stelle dir aber gerne ein paar vor.

 

Stressbausteine Selbstfürsorge

1. Nimm dich an, so wie du bist

2. Pflege dein Äußeres nach deinen Vorstellungen und steh für dich ein

3.  Erkenne deine Bedürfnisse

 

Stressbausteine Kunst und Kreativität 

1. Malen und Zeichnen nach Schablone oder freie Wahl

2. Skulpturen erstellen/ bauen/ konstruieren

3. Musik und Gesang: Sing dich frei nach Lust und Laune

4. Lesen und Schreiben = alles von der Seele schreiben, lass alles los, gebe deinen Gedanken Worte

5. Tanz und Theater: Gebe deinen Handlungen und Bewegungen Ausdruck und Figur

 

Stressbausteine Sport und Wellness

1. Sparzieren gehen und genießen 

2. Radfahren, Bogenschießen, Schwimmen

3. Haustiere: Das was dir gut tut

 

Stressbausteine Achtsamkeit

1. Meditation oder Yoga = auch ganz für dich alleine

2. Qi Gong o.ä.

 

Stressbausteine Ernährung 

1. gesunde Lebenseinstellung - gesunde Ernährung 

2. achtsame Ernährung 

 

Stressbausteine Soziales

1. Pflege deines sozialen Umfeldes

2. Vereinstätigkeiten

3. Familie 

4. Beziehung und Sexualität ausleben

 

Stressbausteine Medien

1. Mobile Endgeräte

2. Fernsehen oder Computerspiele 

 

Alle jetzt gehörten Stressbausteine können Stress vorbeugen, wenn sie in Maßen verwendet und miteinbeziehen werden. Solltest du dich selbst damit überfordern, eskaliert es im schlimmsten Fall und du machst dir damit Stress.

Wie du an das richtige Maß gelangt, dass dir gut tut und wie du es in deinen Alltag sinnvoll integrieren kannst, lernst du in der Stress-Burnout-Beratung. 

DENK IMMER DARAN, STRESS IST KEIN HOFFNUNGSLOSER ZUSTAND, ER IST IN JEDEM ZUSTAND BEHANDELBAR. 

wenn dir dieser Artikel gefallen hat, oder du ihn furchtbar empfunden hast, dann schreibe mir gerne einen Kommentar dazu. Ich werde mich zu jedem Kommentar äußern. 

vielen Dank für's Lesen!

 

verfasst von V.Münch

 

 


« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.